Die Webwelt geht mit HTML5 und CSS3 eine sehr interessante Richtung, die uns Webdesignern und Webentwicklern die Arbeit ungemein erleichtern wird. Vor allem die ausgeklügelten Selektoren, die uns durch CSS3 zur Verfügung gestellt werden, bieten ein riesen Potential unser Markup zu optimieren. Wesentlich weniger Klassen müssen verteilt werden und Elemente können je nach Ihren Eigentschaften angesprochen werden. Die Bandbreite an Möglichkeiten ist enorm.

Rich Clark hat dazu einen sehr umfangreichen Artikel im .NET Magazine veröffentlicht, der eine gute Übersicht über die Möglichkeiten bietet, den ich an dieser Stelle wärmstens empfehle:

Neuen Kommentar schreiben