Bestimmt habt Ihr schon einmal etwas von Gmail, dem in der Testphase steckenden Maildienst von Google gehört. Ich möchte euch nun mal einen ersten kleinen Bericht darbieten und am Ende euch auch die Möglichkeit geben einen von meinen verbleibenden 45 Einladungen zu einem Gmailaccount zu ergattern.

Aber jetzt los: Das wohl prägnanteste, was man über den Service sagen kann, ist, dass man dort 1000 MB Speicher für seine Mails kostenlos bekommt. Naja, das bekommt man inzwischen bei GMX und manch anderem Anbieter auch. Aber bei Gmail ist der Clou, wie auch nicht anders zu erwarten, der Schwerpunkt auf der Searchengine liegt. Google bewirbt seinen neuen Service damit, dass man nicht mehr etliche Ordner und Unterordner anlegen, sondern einfach munter sein Postfach voll stopfen soll und dann die entscheidende Mail zu suchen. Bei Gmail verschiebt man sein Mails nicht in Unterordner sondern gibt ihnen verschiedene Labels. Wenn man dann zum Beipsiel alle Mails der Gruppe Freunde im Postfach sehen möchte, dann klickt man einfach auf das vorher angelegte Laber Freunde und alle Mails, die diesem Label zugeordnet wurden werden angezeigt. Die Webmailoberfläche an sich ist 'googletypisch', schlicht und ohne viele Gimmicks. Insgesamt hat man das Gefühl, dass bei Gmail sehr auf die einfache Bedienung geachtet hat. Klickt man eine Mail an, dann wird erst ein schlichte Mailansicht gezeigt. Will man mehr Informationen sehen, geht dies per einfachen Mausklick. Auch Druckansicht oder die Mail in einem eigenem Fenster anzeigen zu lassen geht per einfachen Mausklick. Will man direkt auf die Mail antworten, dann schreibt man einfach seinen Text direkt in das unter der Mail angezeigte Textfeld. Und schon kann man die mail verschieken. Gmail verfügt selbstverständlich auch über ein Adressbuch, in das alle Adressen gespeichert werden können. Auch hier hat man erst eine sehr einfach Ansicht, dann aber auch wieder mit der Möglichkeit weitere Informationen anzugeben.

Ich finde Gmail ist im Vergleich zu GMX oder Web.de echt klasse, wenn man auf die ganzen Gimmicks, wie SMS, MMS, Fax, Fotosservice und so weiter liebend gerne verzichtet. Gmail ist ganz schlicht und ergreifend ein E-MAIL-Service.

Doch jetzt zu meinem Versprechen zurück. Wie gesagt, will ich meine verbleibenden Einladungen zu einem Gmailaccount verschenken. Dafür habe ich mir einen kleinen Spaö‚à´ einfallen lassen. Schaut hier....