Google History besser 'mal löschen

Morgen treten die neuen "Privacy Policy" von Google in Kraft. Das bündeln aller Dienste unter einer "Privacy Policy" ermöglicht es Google auch die bisherige Search History für andere Dienste zu nutzen. Da die Schlagworte nach denen gesucht wurde extremen Einblick in die Privatsphäre geben, empfiehlt die EFF (Elecrtonic Frontier Foundation) die History vorsorglich zu löschen.

OS X: Einzelne Systemeinstellungen im Dock verlinken

In dem Ordner /System/Library/PreferencePanes sind unter OS X die Systemeinstellungen gespeichert. Durch ablegen der entsprechenden prefPane in den rechten Teil des Docks, kann diese direkt aufgerufen werden. Wird ein Alias erzeugt, kann dieser an jede beliebige Stelle im UI abgelegt werden, die es ermöglicht Verknüpfungen zu positionieren.

Wieso ich OS X so mag

Jede Hardware kann einmal kaputt gehen. Bei mir war es jetzt die Festplatte. Who Cares? Ich habe Apple Care Protection Plan (http://www.apple.com/de/support/products/mac.html) und eine Festplatte ist schnell ausgetauscht. Dank Time Machine habe ich eh alle Daten stündlich gesichert. Time Machine (http://www.apple.com/de/macosx/apps/#timemachine) einzurichten ist keine Herausforderung, da man nichts einrichten muss. Man schließt eine leere Festplatte an den Mac an, OS X fragt, ob diese für Time Machine genutzt werden soll und fertig ist die Sache. Nun macht Time Machine stündlich, täglich und so weiter und so fort Backups.

iTunes Benachrichtigungen im Dock aktivieren

Apples OS X Lion (10.7) hat eine versteckte Funktion integriert, die iTunes ermöglicht in einem Pop-Up Fenster Informationen über den aktuellen Titel anzuzeigen. Um diese Funktion zu aktivieren muss die Einstellung mittels Terminal aktiviert werden. Dazu die folgende Zeile in den Terminal eintragen und abschicken:

defaults write com.apple.dock itunes-notifications -bool TRUE;killall Dock 

Zudem kann das iTunes Logo aktiviert werden, sodass es neben der Meldung angezeigt wird:

Fotos von einem iPhone direkt in einen Ordner auf den Mac kopieren

Lange Zeit habe ich mich mit einem normalen Handy zufrieden gegeben. Nachdem ich mir das neue iPhone gekauft habe, stoße ich nun auf die üblichen Fragen. Eine der ersten Fragen war die nach dem kopieren von Bildern von dem iPhone auf den Mac ohne etwas direkt zu synchronisieren. Die Lösung ist überraschen einfach. (Zumindest unter OS X). Das Programm "Digitale Bilder", was auf dem System integriert ist, ermöglicht das direkte importieren der Fotos in einen beliebigen Ordner.

Mein alter Garten

Vor einigen Jahren wurde diese Website veröffentlicht. Sie unterlag im Laufe der Jahre verschiedenen Veränderungen. Doch eins blieb immer gleich. Es war mein digitaler Garten, mein persönlicher Spielplatz. Hier wurde gespielt, getobt und auch mal gestürzt. Freunde wurden eingeladen, Kekse verteilt und geredet. Ich, der hier oft spielte, wurde größer, ernster und beschäftiger. Die Zeit, die ich im Garten verbrachte wurde weniger. Andere Aufgaben kamen.

Volle Power der CSS3 Selektoren

Die Webwelt geht mit HTML5 und CSS3 eine sehr interessante Richtung, die uns Webdesignern und Webentwicklern die Arbeit ungemein erleichtern wird. Vor allem die ausgeklügelten Selektoren, die uns durch CSS3 zur Verfügung gestellt werden, bieten ein riesen Potential unser Markup zu optimieren. Wesentlich weniger Klassen müssen verteilt werden und Elemente können je nach Ihren Eigentschaften angesprochen werden. Die Bandbreite an Möglichkeiten ist enorm.

Seiten