CSS3: Selector :target

Der CSS3 Selector :target hat ein paar interessante use cases. Einer ist, dass man Ankerziele hervorhebt. (http://labs.jooon.de/css/selectors/target/) Das :target macht nichts anderes als zu checken, ob die URL ein Hashwert enthält und dazu ein passende ID existiert. mit dem :target wird dann das entsprechende Element angesprochen. :target dient also als eine Art "dynamischer" Selector für IDs. Neben dem Hervorheben von Anchorlinks gibt es noch weitere spannende Anwendungsmöglichkeiten. So ist es beispielsweise möglich Elemente rein durch CSS und HTML ein und auszublenden, ohne dass sie direkt verbunden sind.

Volle Power der CSS3 Selektoren

Die Webwelt geht mit HTML5 und CSS3 eine sehr interessante Richtung, die uns Webdesignern und Webentwicklern die Arbeit ungemein erleichtern wird. Vor allem die ausgeklügelten Selektoren, die uns durch CSS3 zur Verfügung gestellt werden, bieten ein riesen Potential unser Markup zu optimieren. Wesentlich weniger Klassen müssen verteilt werden und Elemente können je nach Ihren Eigentschaften angesprochen werden. Die Bandbreite an Möglichkeiten ist enorm.