World of Warcraft - Spyware oder nicht?

Auf heise.de wird ein Thema besprochen, was für Aufruhr unter den Spielern von World of Warcraft gesorgt hat. Enthält World of Warcraft (WoW) spyware, oder nicht?Das Spiel WoW enthält einen Wächter, der alle 15 Sekunden verschiedene Informationen im System abfragt und sie mit einer Liste im Internet abgleicht. Ob dieses Sicherheitssystem nun als Spyware zu definieren ist, ist umstritten. Es gibt verschiedene Parteien, die dies im Internet diskutieren.

Sunbird, das Kalenderprojekt

Auch Mozilla arbeitet an einem Kalenderprojekt. Das Projekt nennt sich Sunbird. Diese Kalendersoftware ist, auf dem ersten Blick, eine gute Alternative zu Outlook. Gerade mich nervt die Einstellung von Microsoft ungefragt die Systemeinstellungen zu ändern, was sich mir besonders bei Outlook genervt hat. Wollte man Outlook als Kalender nutzen wurde Outlook automatisch als Standartmailclient eingestellt.

Windows Longhorn jetzt Windows Vista, oder doch nicht?

Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass Windows Longhorn mit dem Produktnamen "Windows Vista" 2006 auf den Markt kommen soll. Jetzt gibt es aber kleine Probleme. Eine Firma, die ebenfalls in Redmond, Washington, ansässig ist, hat für die nächsten 6 Jahre den Namen Vista für sich gesichert. Die Firma wurde im Jahr 2000 von John Wall gegründet. Klage wurde noch nicht erhoben.

Quelle: http://de.internet.com/index.php?id=2037153

Linux vom Stick

Linux von seinem USB-Stick zu booten wäre doch was. Der Biometrik-Spezialist Bionopoly hat jetzt einen USB-Stick vorgestellt, der das kann. Der 256 MB groö‚à´e Stick soll eine angepasste Debian-Linux, die Büro-Software OpenOffice, den Firefox-Browser, einen Instant Messenger und einen PDF-Viewer vorinstalliert haben.Das Softwarepaket nimmt 192 MB ein, der Rest ist als Speicher verfügbar. In den kommenden Monaten soll ein Stick mit 512 Megabyte auf den Markt kommen. Der Preis für den 256 MB groö‚à´en Stick soll sich auf 150 Dollar belaufen. Der bootfähige USB-Stick kann an den Computer als Bootlaufwerk angeschlossen werden und ermöglicht so, sein eigenes System an jedem geeigneten Computer zu nutzen. Auf dem Computer selbst würden keine Spuren hinterlassen werden.

Seiten